König Kreuz

18. Februar 2021

Ein besonderes Biikefest am 21.02.2021

Der Februar auf Sylt fühlt sich 2021 anders an als sonst. Das Biikebrennen als Sylter Nationalfeiertag wird in diesem Jahr zum ersten Mal seit langer Zeit nicht in der gewohnten Form stattfinden. Und fast wäre es vollständig ausgefallen. Dass wir nun doch ein Biikefest feiern dürfen, freut uns sehr. Zwar können wir das Feuer nur aus der Ferne über das Internet betrachten, doch dafür können auch Sylt-Liebhaber aus aller Welt an unserer Biike teilhaben und darin einen kleinen Hoffnungsschimmer sehen, dass wir uns bald wieder auf Sylt begegnen dürfen.

Tjen di Biiki ön!

Die Biike ist als friesische Tradition schon seit dem 17. Jahrhundert fest mit den Insulanern verwachsen. Das Wort Biike stammt von dem altdeutschen „Bake“, das ein Signalzeichen, meist für Schiffe, beschreibt. Mit dem Biikebrennen sollten früher aber nicht nur die Walfänger auf ihre lange Reise verabschiedet werden, es sollte auch die Wintergeister vertreiben – in form einer Tonne, genannt Pidder, die ganz oben auf der Biike an einem langen Holzstab aufgestellt ist. Erst wenn der Pidder fällt, ist das Biikebrennen offiziell beendet. Dieser Jahrhundertealte Brauch ist als fester Teil der friesischen Kultur in das Verzeichnis des immateriellen Weltkulturerbes mitaufgenommen worden.

Alle Biikebrennen abgesagt – bis auf eine.

Schon im November vergangenen Jahres haben die ersten Sylter Dörfer ihre Biikebrennen coronabedingt absagen müssen. Einzig die Gemeinde Sylt hat ihre Entscheidung bis in den Februar hinein vertagt. Zahlreiche Sylter Politiker und besonders auch die Sölring Foriining, der Sylter Heimatverein, setzten sich dafür ein, dass das Biikebrennen in einer coronakonformen Variante stattfinden darf. Die Idee: Ein einzelnes, symbolisches Biikefeuer an der Tinnumburg soll am 21. Februar brennen, unter Ausschluss der Bevölkerung und bewacht lediglich von der Freiwilligen Feuerwehr. Damit jeder an der Biike teilnehmen kann, soll das Feuer per Livestream über das Internet übertragen werden.

Biike-Livestream im Internet

Bis zuletzt war unklar, ob diese Pläne entsprechend der aktuellen Coronavorschriften umsetzbar sind oder nicht. „Dank der guten Zusammenarbeit aller beteiligten Ortsbeiratsvorsitzenden und des Kreises haben wir es aber geschafft“, freute sich am Mittwochabend der Tinnumer Ortsbeiratsvorsitzende Raphael Ipsen, dessen Heimatort das einzige Sylter Biikebrennen in diesem Jahr austragen darf. Losgehen wird es voraussichtlich zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr. Die Ansprachen aller Ortsbeiräte werden vorab aufgezeichnet und während des Biikefeuers ebenfalls übertragen. Übertragen wird das Video durch den Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (SHZ) und Sylt1 TV. Der Link zum Biike-Livestream am Sonntagabend: www.shz.de/biike.

Auch auf Grünkohl nicht verzichten

Foto: Dar1930 via Adobe Stock

Doch was ist mit dem traditionellen Grünkohlessen, wenn das Biikefeuer heruntergebrannt ist? Wer auf Sylt ist, hat zahlreiche Optionen: Das Restaurant Jörg Müller zum Beispiel bietet die Biike-Box mit einem Drei-Gänge-Grünkohlmenü, entweder klassisch mit Schweinebacke oder einer halben Barbarie Ente, vorweg einer Kartoffelsuppe und Sylter Roter Grütze zum Abschluss, zu bestellen unter https://jm-weinshop.de. Auch bei Johannes King gibt es ein Biike-Menü mit mehreren Gängen To-Go. Wer nicht auf Sylt ist, dem empfehlen wir einen virtuellen Besuch der Bäckerei Lund unter https://www.lund-sylt.de. Dort gibt es im Onlineshop den klassischen Sylter Grünkohl im Glas zum Aufwärmen für zu Hause.

Fehlt also nur noch der Klönschnack am Feuer. Unser Tipp: Nehmen Sie beim Blick auf den Biike-Livestream einfach mal das Telefon in die Hand und rufen Sie alte Freunde an. So wird das einzige, was Sie in diesem Jahr (hoffentlich) vermissen müssen, der Geruch von Rauch in der Kleidung sein.

Mehr dazu

zurück...
100% KOSTENLOSE WERTERMITTLUNG

Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe?
Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf und schreiben oder rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne weiter.