Die alte Inselkern Sylts und ehemaliges Zuhause vieler Kapitäne

Herzlich Willkommen in Keitum

Der grüne, historische Ort Keitum genießt überregional einen hervorragenden Ruf. Hier reihen sich alte Kapitänsresidenzen neben modernen, friesischen Reetdachhäusern. Schmale, idyllische Gassen und alte Alleen zwischen wunderschön angelegten Blumenbeeten - und natürlich das atemberaubende Grüne Kliff. Keitum wird nicht umsonst als Schönheitskönigin, und auch als ,,Grünes Herz von Sylt‘‘ bezeichnet.

Wo, wenn nicht hier ließen sich Deutschlands nördlichste Weinberge vermuten. Etwas versteckt wachsen hier seit 2009 circa 2.600 Reben der Weißweinsorte Solaris. Das Ergebnis ist ein schmackhafter Wein namens ,,sölviin‘‘.

Die Keitumer sind wahre Genussmenschen. Neben ihren geschmackvollen Gartenarrangements, den historischen Gebäuden und gutem Wein, kommt hier auch das Kunsthandwerk nicht zu kurz. Liebevoll handgefertigte Töpferwaren, Glaskunst sowie Gold- und Silberschmuck laden Groß und Klein zum Stöbern und Träumen ein.

KULINARIK

In den kleinen Keitumer Gassen hat sich großer Geschmack versteckt.

Bei Johannes King zum Beispiel, gibt es nicht nur ein besonderes Restaurant, sondern im inkludierten Feinkostgeschäft Genuss zum Mitnehmen. Ebenso bei der Butcherei Grill & Bar. Hier schlagen bei Steaks vom 800° heißen Grill-Ofen die Herzen von Fleischfans höher.

Wer sich auf friesische Gemütlichkeit freut, wird in der kleinen Teestube glücklich. Hier werden Outdoor- und Indoor feine Kleinigkeiten und eine große Getränkeauswahl angeboten.

Ebenso bietet Nielsens Kaffeegarten köstliche Kuchen, Torten und Kaffee bei bestem Wattblick.

Abends kehrt man gern bei Pius Weinbar, der Reblaus oder Brot & Bier ein.

Keitum bietet für jeden Geschmack etwas.

SEHENSWERT

Die St.- Severin-Kirche steht auf der höchsten Erhebung Keitums und wurde bereits 1216 erbaut. Das macht sie zum ältesten Sakralbau im Bundesland Schleswig-Holstein. Auch der zugehörige Friedhof begeistert mit historischen Grabsteinen von Kapitänsfamilien, welche mit altdeutschen Geschichten und Wünschen verziert sind. Ein ganz besonderer Ort, der seine Besucher ruhig und nachdenklich werden lässt.

Aber nicht nur die St.-Severin Kirche zeigt Einblicke in die Inselhistorie. Auch viele Häuser im Herzen Keitums erzählen bereits über 200 Jahre Geschichte von Sylter Walfang und damit zusammenhängendem Wohlstand.

Wer dieser Geschichte oder anderen Keitumer Kulturgütern näher auf den Grund gehen möchte, findet in den drei ortsansässigen Museen jede Menge Historie und Informationen. Das Sylter Heimatmuseum mit wechselnden Kunstausstellungen, das Altfriesische Haus und das Feuerwehrmuseum sind immer einen Besuch wert.

Keitum mit Pferd - Für alle, die den schönen Ort nicht nur zu Fuß erkunden möchten, gibt es tolle Alternativen zum Spaziergang oder einer Radtour. Bei einem geführten Reitausflug oder einer Kutschfahrt entdeckt man ganz bequem das grüne Herz von Sylt.