König Kreuz

Renovierung der eigenen Immobilie? „Aus Alt mach’ Neu“ – darauf sollten Sie achten.

Sie planen den Kauf einer Bestandsimmobilie, möchten ihren Altbau sanieren oder finden, dass es einfach an der Zeit ist, die eigenen vier Wände wieder einmal von Grund auf zu renovieren? Egal, ob es sich um eine energetische oder ästhetische Modernisierung handelt, in jedem Fall ist eine weitsichtige Planung geboten, denn Renovierungen werden schnell zur unübersichtlichen Kostenfalle, wenn die Erfahrung fehlt.

Wann muss ein Altbau energetisch saniert werden?

Ob gekaufte Immobilie oder das Erbe des Elternhauses – Neueigentümer von Bestandsimmobilien haben die Pflicht, die gesetzlich vorgeschriebenen energetischen Sanierungen durchzuführen. Was das bedeutet? Für Immobilien, die vor dem 1. Februar 2002 gebaut wurden, entsteht spätestens beim Verkauf die Pflicht zur energetischen Sanierung, sofern die geforderten Standards wie zum Beispiel beim Mindestwärmeschutz gemäß DIN 4108-2 g nicht erfüllt werden.

Zwar haben die Käufer nach dem Einzug noch zwei Jahre lang Zeit, die erforderlichen Renovierungen durchzuführen. Aufgrund dieser Verpflichtung sollten aber einerseits der Energieausweis der Immobilie schon beim Kauf genau geprüft und zweitens auch die anfallenden Kosten für eine energetische Sanierung mit in den Kaufpreis einkalkuliert werden.

Wer einen Altbau sein Eigen nennt, muss seine Immobilie nicht mit jeder Gesetzesänderung sanieren. Das gilt insbesondere für selbst bewohnte Immobilien mit maximal zwei Wohneinheiten. 

Doch wer mit einer Einzelmaßnahme beginnt, muss diese so umsetzen, dass sie den neuesten Anforderungen der Gesetzgebung entspricht und dabei den Zeitrahmen im Blick behalten. Hat man also im Jahr 2021 ein Haus als Wohn- oder Anlageimmobilie geerbt oder gekauft, das noch nicht dem aktuellen Standard entspricht, muss es spätestens im Jahr 2023 modernisiert werden.

Energie sparen? Erstmals 1976 ein Thema.

Übrigens: Die erste Energieverordnung der Bundesrepublik stammt aus dem Sommer des Jahres 1976 und trat im darauffolgenden Jahr in Kraft. Sie war nicht zuletzt auch ein Resultat der Ölkrise in den 70er Jahren. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland (wie in den meisten anderen Ländern) keine öffentlich-rechtlichen Vorschriften für den energiesparenden Wärmeschutz von Gebäuden, sondern lediglich ein diesbezügliches technisches Regelwerk (DIN 4108 ). Auch ein Bewusstsein für die Auswahl geeigneter, geschweige denn nachhaltiger Baumaterialien gab es in der Vergangenheit und Nachkriegszeit noch nicht. Die damals verwendeten Baumaterialien entsprachen nicht annähernd den heutigen Standards.

Modernisierungskosten können zu einer richtigen ‚Blackbox’ werden, wenn sie im Vorfeld nicht richtig eingeschätzt und kalkuliert werden. Wichtig ist: Bevor Sie ein Haus kaufen, sollten Sie sich über den finanziellen Aufwand einer Modernisierung im Klaren sein. Darüber hinaus empfiehlt es sich mit einem Bausachverständigen die Immobilie zu besichtigen im Rahmen einer Zweit- oder Dritt-Besichtigung.

Bei den Arbeiten, die im Rahmen einer energiesparenden Sanierung, aber auch bei einer regulären Renovierung auf der Agenda stehen, gehören. Unser Tipp: Kalkulieren Sie gemeinsam mit einem Sachverständigen Ihre energetische Sanierung oder die Renovierung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung. Holen Sie sich dazu bestenfalls auch eine Zweit- und Drittmeinung ein. Gerne unterstützen wir von König Immobilien Sylt Sie dabei und stellen Ihnen den geeigneten Fachmann an die Seite.

Zu den gängigen Renovierungen gehören:

  • Neues Dach inkl. Dämmung
  • Fassadendämmung
  • neuer Fassadenanstrich
  • neue Fenster
  • neue Haustür
  • neue Heizung
  • neue Elektrik
  • neue Böden
  • neue Küche
  • neue Innentüren & Zargen
  • neuer Estrich inkl. Fußbodenheizungverlegung
  • Keller abdichten
  • neue Bäder
  • Innenräume streichen

Neuer Look

Wer sich über eine Renovierung im Sinne einer Neugestaltung von Küche oder einzelnen Räumen Gedanken macht, einen neuen Stil in den eigenen vier Wänden ausprobieren möchte oder einfach den persönlichen Look auffrischen will, ist in der Regel auf der Suche nach Inspiration. Farben, Atmosphäre, hochwertige Accessoires und das besondere Etwas gilt es erst einmal zu finden. In dieser Hinsicht ist guter Rat teuer und oft ein Quentchen Glück im Spiel.

So baut König

Da wir selbst, über die König Project Bauherren auf Sylt sind, gehören Energiestandards im Neubau aber auch das Thema Renovierung in bereits bestehenden Immobilien zu unserer täglichen Arbeit. Oft werden wir von Bauherren und Eigentümern gefragt, welche Materialien wir verwenden. Dazu teilen wir an dieser Stelle unseren Erfahrungsschatz an Materialien und Bezugsquellen.

Die von uns gebauten Häuser werden ohne Einrichtung wie Möbel und Beleuchtung an die neuen Eigentümer übergeben. Diesbezüglich verweisen wir die Käufer an die Einrichter auf Sylt, wie z.B. die Firma Homestories, Interieur Kontor Hottendorf oder Höpershof Einrichtungen.

Unsere persönlichen Lieblinge – Renovieren und Einrichten

Die Küchen unserer Sylt Immobilien Ferienhäuser und -wohnungen beziehen wir vom Einrichtungshaus Blennemann aus Bochum. Von dort stammt auch ein großer Teil des Interieurs unseres neuen Hotels I love Sylt Terminus. Die Natursteinböden unserer Immobilien beziehen wir über die Firma Mylin Interieurs in List,,bei denen man auch Kaminöfen und Holzböden bekommt. Der eingebaute Natursteinboden in einem unserer aktuellsten Neubauten, dem „Dailk Hüs“ (siehe Fotos links und unten im Artikel) nennt sich „Old Fez Limestone“.

Das Dailk Hüs – ein Paradebeispiel Sylter Gemütlichkeit

In unserem Neubauprojekt „Dailk Hüs“ haben wir besonderen Wert auf die sprichwörtliche Sylter Lebensart und Gemütlichkeit gesetzt. Der Dielenboden aus dem Dailk Hüs stammt aus dem Einrichtungshaus Knutzen, der Boden von der Firma Thede Witte T&W ist ein Eiche-Mehrschicht-Parkett, astig handgehobelt weiß geölt. Die Einbaumöbel im Wohnbereich und die Waschtische in den Bädern des Dailk Hüs wurden von der Tischlerei Alfred Petersen aus Braderup angefertigt. Die Waschbecken und WC-Becken stammen von Duravit, die Badarmaturen  von der Firma Grohe Serie Atrio.

Bei den verwendeten Farben handelt es sich bei den Wandfarben um Farrow & Ball Cornforth White (leichtes Grau), bei den Deckenfarben um Farrow & Ball Wevet (weiß). Die Farben beziehen wir über Firma Farben Schmidt aus Tinnum. Die Gaskamine in den Objekten wurden geliefert und montiert von der Fa. Kamin Sievers aus Neumünster. Bei den Schaltern und Steckdosen handelt es sich um die Serie 1930 von der Fa. Berker in matt-schwarz.

Traumurlaub beginnt mit traumhaftem Wohnen

Sie interessieren sich für Interieur Design und das einzigartige Sylter Lebensgefühl und Wohnambiente? Sie haben Ihr Traumhaus auf Sylt aber noch nicht gefunden oder wollen sowieso lieber an unterschiedlichen Orten auf der Insel Ihre Ferientage verbringen?

Dann schauen Sie sich die hochwertigen I love Sylt Ferienhäuser und -wohnungen an und wählen Ihr Traumdomizil für einen unvergesslichen Urlaub und jede Menge Inspiration für die eigenen Renovierungsideen.

Fotos: © Shutterstock, Lars Neugebauer

Weitere Beiträge

100% KOSTENLOSE WERTERMITTLUNG.

Beim Verkauf einer Immobilie auf Sylt ist eine zielführende Strategie von zentraler Bedeutung.

Gerne übernehmen wir von König Immobilien die entsprechende Wertermittlung und alle zugehörigen Kalkulationen.